IP-Classics

IP steht für Inspiration & Passion

Schon als kleiner Junge, er konnte kaum sprechen, berichtet Geschäftsführer Patrick Dinkeldein mit glänzenden Augen, stand sein Großvater „Opa Lorenz“ mit ihm immer lange Zeit an der Straße vor dem Großeltern Haus.

Dort lernte er alle vorbeifahrenden Autos kennen. Nicht nur das, sondern er kannte alle Fahrzeuge beim Namen, selbst die kompliziertesten der weltweiten Automobile. Hierdurch wurde schon früh der Grundstein für die mobile Leidenschaft geweckt. Nach Bobby-Car, Dreirad, Kettcar und Fahrrad war der Weg nicht mehr weit zum Leichtkraftrad, Motorrad und natürlich zum Automobil.

Nach einer Vielzahl von modernen Fahrzeugen und nach hunderttausenden von Kilometern begann ab Mitte 20 immer mehr das Interesse für ältere Fahrzeuge.